etraxx jahrescharts

Was? Die haben sogar Jahrescharts? So ist es!

Die eTraxx Jahrescharts werden voraussichtlich im Januar oder Februar präsentiert und setzen sich aus den Platzierungen in den Hörercharts zusammen, die Woche für Woche aktualisiert werden. Hierbei gibt es immer unterschiedlich viele Punkte pro Platzierung. Die meisten Punkte erhält ein Track natürlich, wenn er auf Platz 1 steht. Aber es geht eben nicht allein um die “Nummer 1”-Wochen. Jeder Platz in den Top 20 hat eine Wertung, die recht einfach zu erklären ist. Der Track auf Platz 20 erhält 1 Punkt, der auf Rang 19 dann 2 usw. – der 1.Platz also erhält logischerweise dann 20 Punkte.

Hinzu kommen dann Punkte für Top-Platzierungen. Eine Top-10-Platzierung über einen gewissen Zeitraum gibt “Bonuspunkte”. Hält sich ein Tune also über mehrere Wochen in den Top 10, erhält er diesen Bonus. Gleiches gilt für eine längere Zeit in den Top 5. Schafft es ein Track, sich mindestens 2 Monate in den Top 20 zu halten, gibt es obendrein noch einen Bonus. Wenn es ein Track schafft, mindestens 4 Wochen am Stück Platz 1 zu belegen, wird der nächste Bonus fällig.

Es gibt also jede Menge Rechenwege, die das Ganze nochmal individueller und spannender machen. Da die hohen Platzierungen auch entsprechend viele Punkte bringen, ist es beispielsweise längst nicht sicher, dass ein Track, der sich 3 Wochen auf Platz 1 gehalten hat, auf jeden Fall in den Jahrescharts vor einem Track landet, der nur 2 Wochen die Spitzenposition innehatte, weil es eben auch darum geht, welche Platzierungen die beiden Tracks, abgesehen von ihren Wochen auf der 1, noch hatten. Wenn der Tune, der 3 Wochen oben stand, anschließend schnell wieder “nach unten durchgereicht” wurde und der Track, der sich dort 2 Wochen hielt, noch eine Weile oben blieb, beispielsweise noch 3 weitere Wochen auf den Plätzen 2 und 3, hat der natürlich bessere Chancen auf eine entsprechend gute Platzierung in den Jahrescharts.

Wenn ihr bis hierhin gelesen und immer noch nicht das Interesse verloren habt, fragt ihr euch eventuell ja, was mit den Tunes passiert, die erst im Dezember neu einsteigen in den Charts. Die können ja bei weitem nicht mehr die Punkte sammeln, die ein Tune sammeln konnte, der viel früher rein kam. Das stimmt, aber dafür sind diese Tracks ja auch noch im Jahr 2021 mit dabei und können dann für die neuen Jahrescharts Punkte sammeln. Damit dann die “alten Punkte” aus 2020 nicht einfach so verloren gehen, werden diese dann auch entsprechend aufgerechnet.

Ihr merkt schon, das ist alles ziemlich kompliziert. Aber keine Sorge, wir haben es im Griff und werden euch auf jeden Fall die Jahrescharts liefern. Die letzte Frage, die man sich vielleicht noch stellt, lautet wie folgt: Wieso eventuell erst im Februar? Das liegt nicht etwa daran, dass die Berechnung so lange dauert. Die ist nämlich schon jetzt im vollen Gange. Es liegt vielmehr daran, dass eTraxx viel plant zum Jahreswechsel. Neben vermutlich mehreren Sondersendungen über die Jahrescharts ist auch ein Special für die Suche nach dem “eTrack of the Year” geplant. Im Januar wird es die Votingphase geben, dann könnt ihr euch aus den 12 Monatssiegern euren Liebling raussuchen und ihm eure Stimme geben. Wie genau das abläuft, wird natürlich rechtzeitig bekanntgegeben. Außerdem laufen dann ab Januar auch schon die Vorbereitungen für die eTraxx Community Awards 2021 auf vollen Touren.

Es gibt also viel zu tun zum Jahreswechsel. Wir freuen uns drauf. Und ihr? 😉