Spiegelung von sendungen

Nachfolgend erklären wir, was es mit der Sendungs-Spiegelung auf sich hat und wie man sowas u.a. machen kann. Möglichkeiten gibt es einige, aber unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass viele gar nicht wissen, was diese „Spiegelung“ überhaupt in Bezug auf Radios ist.

Wenn ihr selbst spiegelt, müsst ihr uns keine Streamdaten übermitteln. Das ist natürlich aus datenschutztechnischer Sicht erstmal vorteilhaft für euch, aber wir verwenden die Streamdaten ausschließlich für die Übermittlung unserer Shows und sichern auch zu, dass diese nicht an Dritte weitergegeben werden. Dennoch haben nicht wenige Bedenken bei sowas, was wir auch verstehen können. Es gibt aber die Möglichkeit, unsere Shows zu übertragen, ohne Daten rauszugeben.

Bei der Spiegelung schaltet ihr ganz einfach einen x-beliebigen Stream ein, auf dem die von euch gewünschte Show läuft. Beispielsweise ElecTraxx FM (www.laut.fm/etraxx) oder Revolution of Sounds (www.laut.fm/revolution-of-sounds), wo auf jeden Fall immer jede unserer Shows läuft. Nun benötigt ihr noch einen Broadcaster, der das Audiosignal des von euch eingeschalteten Streams auch abfängt. Solltet ihr einen Shoutcast-Stream haben, geht sowas beispielsweise sehr gut mit dem Plugin Shoutcast DSP für den alten Winamp Player. In diesem Plugin könnt ihr eure Streamdaten eintragen, wählt als Soundquelle Winamp selbst aus und startet dann auch über Winamp den Stream (also ElecTraxx FM oder Revolution of Sounds). Wenn ihr jetzt im Shoutcast DSP auf Connect klickt, wird unser Sound auf euren Stream übertragen. WICHTIG: Leider funktioniert das mit Winamp nur, wenn ihr einen anderen, verfügbaren Abruf-Stream nutzt als unsere hauseigenen, weil man sich auf laut.fm keinen Stream „downloaden“ kann, um ihn dann auf einem eigenen, frei wählbaren Player abzurufen. Da man diese Streams nur über Browser abrufen kann, muss man anders vorgehen und zwar wie folgt:

Nutzt ihr andere Programme wie beispielsweise Radio Boss oder Radio Caster oder wollt auf jeden Fall immer unsere hauseigenen Streams abrufen, müssen die Soundkarten-Einstellungen entsprechend konfiguriert werden, sodass der Sound des Players, den ihr ja für euch frei wählen könnt (Browser-Player geht auch), dann direkt auf Radio Boss oder Radio Caster übertragen wird, so als wenn ihr selbst sendet. Dann wieder Connect und los geht´s!

Solltet ihr im Booking-Formular die Spiegelung wählen, setzen wir uns auch mit euch in Verbindung, um mit euch gemeinsam abzustimmen, welchen Stream ihr spiegelt. Das ist deshalb wichtig, weil es hier natürlich auch mal kurzfristig Änderungen geben kann. Das wird ausschließlich bei unseren Partnersendern passieren. Unsere Werbepartner können natürlich selbst bestimmen, welche Show sie buchen. Solltet ihr dann beispielsweise Hits4you FM für die Spiegelung wählen und wir wissen das, können wir euch rechtzeitig informieren, falls Hits4you FM die von euch gebuchte Show selbst absetzt, sodass ihr dann einen neuen Stream zur Spiegelung zugeteilt bekommt, der die Show noch überträgt.